Sprechzeiten: Mo-Fr: 8-18 Uhr.
Notfälle jederzeit.
Telefon: Mo 8 Uhr - Fr 19 Uhr.
06192 - 290 290

Wichtige Informationen zum NOTDIENST in der Tierklinik Hofheim

Liebe Tierbesitzerin, lieber Tierbesitzer,

Sie möchten den Notdienst der Tierklinik Hofheim außerhalb unserer regulären Öffnungszeiten besuchen. Bitte beachten Sie, dass wir momentan nur für lebensbedrohlich erkrankte Notfallpatienten geöffnet haben.

Wir weisen darauf hin, dass unser Notdienst extrem stark frequentiert wird und wir uns nur um „echte“ Notfälle zeitnah kümmern können. Weniger schwer erkrankte Tiere müssen mit Wartezeiten von 4-6 Stunden rechnen.

Im Notdienst ist immer nur eine Erstversorgung des Patienten möglich, weitere Abklärungen erfolgen, so medizinisch vertretbar, immer in der regulären Sprechstunde oder im Rahmen eines stationären Aufenthalts Ihres Tieres.

Der Kostensatz im Notdienst ist signifikant höher als zu normalen Sprechzeiten!

Bitte wägen Sie daher unbedingt folgende Punkte ab, bevor Sie sich auf den Weg machen:

  • Handelt es sich bei Ihrem Tier wirklich um einen lebensbedrohlichen Notfall?
  • Welche Praxis in Ihrer Nähe nimmt heute am sogenannten „Tierärztlichen Ringnotdienst“ teil und ist dienstbereit? Bitte informieren Sie sich in der Tagespresse oder in Ihrer Tierarztpraxis.
  • Informieren Sie sich bei den anderen Tierkliniken der Region über deren Auslastung und momentane Wartezeiten!
  • Weniger schwer erkrankte Tiere müssen wir im Zweifel an andere Praxen oder Kliniken verweisen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Das Team der Tierklinik Hofheim

Dr. Thilo von Klopmann

Wissenschaftliche Veröffentlichungen
DOKTORARBEIT

Euthyroid sick syndrome in dogs with idiopathic epilepsy
Veröffentlicht im Journal of Veterinary Internal Medicine (JVIM 20; 3: 516-522 (2006))


BUCHBEITRÄGE

Kornberg, M., Bley, T., von Klopmann, T.
Neurologische Erkrankungen
In: Praktikum der Hundeklinik, ed. Suter, P.F., Kohn, B., Schwarz, G., Enke publishing, ISBN 978-3-8304-1125-3; 923-997 (2011)
Überarbeitete und erweiterte Ausgabe erscheint 2016

Jurina, K., von Klopmann, T., Volk, H.
Diagnostik
In: Die idiopathische Epilepsie des Hundes, ed. Fischer, A., Enke publishing, ISBN 978-3-8304-1265-6; 34-65 (2013)
In 2015 auch als englische, französische und holländische Ausgabe erschienen.


ZEITSCHRIFTEN

von Klopmann, T., Böttcher, I.C., Gerdwilker, A., Tipold, A.
Arnold Chiari Typ I - ähnliche Malformation bei einem Cavalier King Charles Spaniel
Kleintierpraxis 49; 12: 787-792 (2004)

von Klopmann, T., Tipold, A.
Phenobarbitalinduzierte Blutbildveränderungen bei einem Shi-Tzu
Tierärztliche Praxis 34(K): 40-44 (2006)

von Klopmann, T., Boettcher I. C., Rotermund A., Rohn, K., Tipold A.
Euthyroid sick syndrome in dogs with idiopathic epilepsy before treatment with antiepileptic drugs.
Journal of Veterinary Internal Medicine (JVIM) 20; 3: 516-522 (2006)

von Klopmann, T., Tipold, A.
Hund – Hypothyreose – Neurologie: Wo ist der Zusammenhang?
Tierärztliche Praxis 34 (K); 437-442 (2006)

Engel, O., von Klopmann, T., et al.
Imepitoin is well tolerated in healthy and epileptic cats.
BMC Vet Res. 2017 Jun 12; 13(1):172

Kathmann, I., Böttcher, I., von Klopmann, T., Gerdwilker, A., Tipold, A.
Chronic inflammatory demyelinating polyradiculoneuropathy with hypertrophy of cervicothoracal nerve roots in a dog.
Schweiz.Arch.Tierheilk. 148; 6: 297-302 (2006)

von Klopmann, T., Rambeck, B., Tipold, A.
Prospective study of zonisamide therapy for refractory idiopathic epilepsy in dogs
JSAP 48;134-138 (2007)

Baars C, Leeb T, von Klopmann T, Tipold A, Potschka H.
Allele-specific polymerase chain reaction diagnostic test for the functional MDR1 polymorphism in dogs.
Vet J. 2007 Jul 17; [Epub ahead of print]

Tipold, A, von Kurnatowski, J, Brauer, C, Jambroszyk, M, von Klopmann, T.
Epilepsie beim Hund.
Continuing Veterinary Education, Springer Verlag; 5: 1-24 (2007)

von Klopmann, T, Tipold, A.
Entzündliche Erkrankungen des peripheren Nervensystems und der Muskulatur.
Der Prakt Tierarzt 89: 25-31 (2008)

Oey, L,Müller, J-V.M, von Klopmann, T, Jacobsen, B, Beineke, A, Feige, K.
Diagnosis of internal and external hydrocephalus in a warmblood foal using magnetic resonance imaging
Tierärztliche Praxis 39(G): 41-45 (2011)

Elmer, S., Kornberg, M., Schanen, H., von Klopmann, T., Dumke, U., Weber, N.
Astrozytom an einer zervikalen Nervenwurzel eines Labrador Retrievers.
Kleintierpraxis 56, Heft 4: 195-200 (2011)

S. Rupp1, T. v. Klopmann1, C. v. Klopmann1, M. Rosati2, K. Matiasek1
CONSTRICTIVE MENINGEAL FIBROSIS – A RARE but serious COMPLICATION OF VENTRICULOPERITONEAL SHUNTING
1 Small Animal Clinic Hofheim, Germany;2Section of Clinical and Comparative Neuropathology, Centre for Clinical Veterinary Medicine,LMU Munich, Germany

T. von Klopmann, K. Matiasek, S. Rupp, M. Tassani-Prell, M. Rosati, C. von Klopmann
MYOCLONUS EPILEPSY IN FRENCH BULLDOGS - ANOTHER BREED SUFFERING FROM LAFORA’S DISEASE.


PROCEEDINGS - INTERNATIONAL

von Klopmann, T., Boettcher I. C., Rotermund, A., Tipold, A.
Occurrence of Euthyroid sick syndrome in dogs with idiopathic epilepsy prior to treatment with antiepileptic drugs
In: European Society and European College of Veterinary Neurology, Proceedings of the 17th annual symposium “Large, wild, zoo and exotic animal neurology”, Glasgow 24.-25.09.2004

Baars, C., Leeb, T., Löscher, W., von Klopmann, T., Tipold, A., Becker, A., Potschka, H.
Untersuchungen zur Pharmakogenetik des Multidrug-Transporters P-Glykoprotein bei Hund und Ratte.
Proceedings zum Veterinärpharmakologentreffen in Zürich, 2004.

von Klopmann, T., Simon, D., Tipold, A.
Zonisamide add-on therapy for canine refractory epilepsy: benefit or honey-moon effect?
In: European Society and European College of Veterinary Neurology, Proceedings of the 18th annual symposium “Nervous system regeneration”, München 23.-24.09.2005, 46-47

von Klopmann, T., Konar, M., Delfs, G., Jores, K., Matiasek, K.
Feline osteoinvasive meningioma – case report.
In: European Society and European College of Veterinary Neurology, Proceedings of the 27th annual symposium “Feline neurology”, Madrid 18.-20.09.2014

von Klopmann, T.; Ahonen, S.; Espadas-Santiuste, I.; Matiasek, K.; Sanchez-Masian, D.; Rupp, S.; Vandenberghe, H.; Rose, J.; Wang, T.; Wang, P.; Minassian, B.A.; Rusbridge, C.
Canine Lafora Disease: An Unstable Repeat Expansion Disorder.
In: Life 202111

, 689. doi.org/10.3390/life11070689


PROCEEDINGS - NATIONAL

von Klopmann, T., Tipold, A.
Zonisamid. Ein geeignetes Antikonvulsivum für den Hund?
Referatezusammenfassung der 13. InnLab-Tagung, München 05.-06.2005

von Klopmann, T., Tipold, A.
Das Antikonvulsivum Zonisamid beim Hund: Toll oder nur teuer?
In: Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft: 52. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin Referatezusammenfassung 23.09.2006

von Klopmann, T., Tipold, A.
Euthyroid-Sick-Syndrom bei Hunden mit idiopathischer Epilepsie.
In: Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft: 52. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin : Referatezusammenfassung 22.09.2006, 259-261

Tipold, A., von Klopmann, T.
Symptomatische Epilepsie: Alte und neue Behandlungsstrategien.
In: Tagungsunterlagen des Kleintiertags im Kurhaus, Wiesbaden 06.05.2006, 1-5


ABSTRACTS

von Klopmann, T., Tipold, A.
Zonisamid. Ein geeignetes Antikonvulsivum für den Hund?
Tierärztliche Praxis 2005; 33 (K): 151, ISSN 1434-1239

von Klopmann, T., Boettcher I. C., Rotermund A., Tipold A.
Occurrence of Euthyroid sick syndrome in dogs with idiopathic epilepsy prior to treatment with antiepileptic drugs
JVIM 2005; 19 (2): 296

von Klopmann, T., Simon, D., Tipold A.
Zonisamide add-on therapy for canine refractory epilepsy: benefit or “honey-moon effect”?
JVIM 2006; 20 (5): 1268


AUSZEICHNUNGEN

Bayer Award (2004) für eine Posterpräsentation:
von Klopmann, T., Boettcher I. C., Rotermund, A., Tipold, A.
Occurrence of Euthyroid sick syndrome in dogs with idiopathic epilepsy prior to treatment with antiepileptic drugs
In: European Society and European College of Veterinary Neurology, Proceedings of the 17th annual symposium “Large, wild, zoo and exotic animal neurology”, Glasgow 24.-25.09.2004

John Presthus Award (2005) für eine Vortragspräsentation:
von Klopmann, T., Simon, D., Tipold, A.
Zonisamide add-on therapy for canine refractory epilepsy: benefit or honey-moon effect?
In: European Society and European College of Veterinary Neurology, Proceedings of the 18th annual symposium “Nervous system regeneration”, München 23.-24.09.2005, 46-47

Preis der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft – Fachgruppe Innere Medizin und Klinische Labordiagnostik (InnLab) für eine Vortragspräsentation (2005)
von Klopman, T.
Zonisamid, ein geeignetes Antikonvulsivum für den Hund?

Ihr Browser ist veraltet!!!

Leider kann die Seite mit Ihrem Browser nicht optimal dargestellt werden

Bitte laden Sie die aktuelle Version von Chrome oder Firefox herunter.