Sprechzeiten: Mo-Fr: 8-18 Uhr.
Notfälle jederzeit.
Telefon: Mo 8 Uhr - Fr 19 Uhr.
06192 - 290 290

Wichtige Informationen zum NOTDIENST in der Tierklinik Hofheim

Liebe Tierbesitzerin, lieber Tierbesitzer,

Sie möchten den Notdienst der Tierklinik Hofheim außerhalb unserer regulären Öffnungszeiten besuchen. Bitte beachten Sie, dass wir momentan nur für lebensbedrohlich erkrankte Notfallpatienten geöffnet haben.

Wir weisen darauf hin, dass unser Notdienst extrem stark frequentiert wird und wir uns nur um „echte“ Notfälle zeitnah kümmern können. Weniger schwer erkrankte Tiere müssen mit Wartezeiten von 4-6 Stunden rechnen.

Im Notdienst ist immer nur eine Erstversorgung des Patienten möglich, weitere Abklärungen erfolgen, so medizinisch vertretbar, immer in der regulären Sprechstunde oder im Rahmen eines stationären Aufenthalts Ihres Tieres.

Der Kostensatz im Notdienst ist signifikant höher als zu normalen Sprechzeiten!

Bitte wägen Sie daher unbedingt folgende Punkte ab, bevor Sie sich auf den Weg machen:

  • Handelt es sich bei Ihrem Tier wirklich um einen lebensbedrohlichen Notfall?
  • Welche Praxis in Ihrer Nähe nimmt heute am sogenannten „Tierärztlichen Ringnotdienst“ teil und ist dienstbereit? Bitte informieren Sie sich in der Tagespresse oder in Ihrer Tierarztpraxis.
  • Informieren Sie sich bei den anderen Tierkliniken der Region über deren Auslastung und momentane Wartezeiten!
  • Weniger schwer erkrankte Tiere müssen wir im Zweifel an andere Praxen oder Kliniken verweisen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Das Team der Tierklinik Hofheim

Orthopädische Chirurgie in Stichworten

Hier geben wir Ihnen einen Überblick über häufige orthopädisch-chirurgische Erkrankungen und stellen unser Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten vor.

Arthroskopie (Gelenkspiegelung)

Minimalinvasive Behandlung von Knorpelschäden (z.B. OCD), Sehnen- und Bandverletzungen.
Besonders im Schulter-, Ellenbogen- und Kniegelenk.

Frakturen (Knochenbrüche)

Für die Behandlung von Knochenbrüchen kommen die modernsten Operationstechniken und Implantate zum Einsatz.

Erkrankungen der Gelenke

1. Kniegelenk

Kreuzbandriss

  • TPLO (zertifiziert nach Slocum), (siehe Bilder unten)
  • TTA (zertifiziert nach Kyon), (siehe Bilder unten)
  • Extrakapsulärer „Kreuzbandersatz“ nach Flo oder Brunnberg/Meutstege
  • Stabilisierung mit Knochenankern, Swivelock
  • Meniskusbehandlung, Meniscal Release, Partielle Meniskektomie, Arthroskopie

2. Hüftgelenk

Operationen bei verschiedenen Erkrankungen des Hüftgelenks

  • Juvenile Beckensymphyiodese
  • Zweifache Beckenschwenkung (DBO)
  • Pektinektomie
  • Dorsale Gelenkkapseldenervation
  • Ventrale Gelenkkapseldenervation + Pektinektomie + Iliopsoasmyektomie (PIN)
  • Femurkopfhalsresektion (siehe Bild unten)
  • Totalendoprothese des Hüftgelenkes, Zürich Zementlos (zertifiziert nach Kyon) (siehe Bilder unten)
  • Hochgradige Hüftgelenksarthrose bei einem Hund (siehe Bild unten)

 
Operationen bei Femurluxation (Hüftausrenkung)

  • Toggle Pin
  • Gelenkkapselplastik
  • Femurkopfhalsresektion
  • Totalendoprothese


Operationen beim Legg-Perthes-Syndrom (aseptische Femurkopfnekrose) (siehe Bild unten)

  • Femurkopfhalsresektion
  • Totalendoprothese des Hüftgelenkes
  • Zürich Zementlos (zertifiziert nach Kyon)

3. Ellenbogengelenk

FPC (frakturierter Processus coronoideus) (siehe Bild unten)

  • Subtotale Coronoidektomie + ACP-Injektion (Eigenplasmatherapie)
  • Ulnadektosteotomie, Sliding Osteotomy

Mediales Kompartmentsyndrom

  • SHO (Sliding Humeral Osteotomie), Umstellungsosteotomie des Oberarms

IPA (isolierter Processus anconaeus) (siehe Bild unten)

  • Anschrauben des IPA (Frühstadium)
  • Entfernung des IPA (Spätstadium)

OCD (Osteochondrosis dissecans)

  • Entfernung der Knorpelschuppe + Microfracturing + ACP-Injektion

IOHC (inkomplette Ossifikation der Humeruskondylen)

  • Interkondyläre Zugschraube (siehe Bild unten)
  • Fortgeschrittene Arthrosen
  • Cleaning up (Aufräumen des Gelenkes bei mobilisierter Arthrose; Gelenkmaus)
  • Totalendoprothese des Ellenbogengelenkes (in Vorbereitung)

4. Schultergelenk

OCD (Osteochondrosis dissecans)

  • Arthroskopische Entfernung der Knorpelschuppe (siehe Bild unten)
  • ACP-Injektion, Eigenplasmatherapie

 Bizepssehnenverletzung bzw. chronische Entzündung

  • Arthroskopische Tenotomie
  • Bizepssehnentransposition
  • Stoßwellentherapie
  • Gelenkinjektionen

 Mediale Gelenkkapselinstabilität

  • Gelenkkapselimbrikation
  • Knochenanker, Tight Rope

5. Karpalgelenk (Handgelenk)

Hyperextensionssyndrom, Niederbruch, Durchtrittigkeit (siehe Bild unten)

  • Teilversteifung des Handgelenkes, partielle Arthrodese
  • Komplette Gelenkversteifung, Panarthrodese

6. Tarsalgelenk (Sprunggelenk)

OCD (Osteochondrosis dissecans)

  • Entfernung der Knorpelschuppe

Fortgeschrittene, behandlungsresistente Arthrosen

  • Komplette Gelenkversteifung, Panarthrodese

7. Zehengelenke

Arthrosen, „Hammerzeh“

  • Physiotherapie, Stoßwellentherapie, Schmerzbetrahlung, Arthrodese, Amputation

Wachstumsstörungen (siehe Bild unten)

Carpus valgus / Radius curvus

  • Korrekturosteotomie, Ulnadefektosteotomie, Keilosteotomie, Ringfixateur (Ilizarov)

 Varus/Valgus Deformationen (X- oder O-Beinigkeit)

  • Korrekturosteotomie, Keilosteotomie, Ringfixateur (Ilizarov)
  • Beinverkürzung
  • Dynamische Beinverlängerung, Ringfixateur + Motor (siehe Bild unten)

Ihr Browser ist veraltet!!!

Leider kann die Seite mit Ihrem Browser nicht optimal dargestellt werden

Bitte laden Sie die aktuelle Version von Chrome oder Firefox herunter.