Sprechzeiten: Mo-Fr: 8-18 Uhr. Notfälle jederzeit.06192 - 290 290

Die Ausbildung zum/r Tiermedizinischen Fachangestellten in der Tierklinik Hofheim


Wichtiger Hinweis:

Das Auswahlverfahren für den Ausbildungsbeginn 01.02.2020 oder 01.08.2020 beginnt im Herbst 2019. Eure Bewerbungen nehmen wir gerne ab August 2019 entgegen. Bitte sendet diese an bewerbung(at)tierklinik-hofheim.de.

Das Auswahlverfahren für den Ausbildungsbeginn 2019 ist bereits abgeschlossen, wir können keine Bewerbungen mehr berücksichtigen.

 

Organisation der Ausbildung zur/m TFA

Wir bilden in der Tierklinik Hofheim 15-20 Azubis zu Tiermedizinischen Fachangestellten aus. Die Ausbildung dauert regulär 3 Jahre und besteht aus einem praktischen Teil in der Tierklinik und einem schulischen Teil in der Berufsschule. Der Unterricht findet in der Julius-Leber-Schule in Frankfurt statt. Zweimal wöchentlich heißt es dort halbtags an Vor- oder Nachmittagen die Schulbank drücken.

Aufgrund guter Leistungen in der Zwischenprüfung, in der täglichen Arbeit und in der Berufsschule kann die Prüfung ein halbes Jahr vorgezogen werden. Unsere Azubis können und sollen sehr viel bei uns lernen – schon 3 bzw. 2,5 Jahre sind dafür sehr knapp bemessen. Eine weitere Verkürzung, z.B. auf Grund einer Allgemeinen Hochschulreife, befürworten und unterstützen wir daher nicht.

Die Arbeitszeiten variieren je nach Abteilung – insgesamt arbeitet jeder Azubi 40 Stunden pro Woche, die Schulzeit eingeschlossen. Einige Abteilungen arbeiten in einem Schichtsystem. In allen Abteilungen werden die Arbeits- und Ruhezeiten nach Arbeitszeitgesetz eingehalten. Bedeutet beispielsweise: kein Spät- oder Nachtdienst vor einem Schultag. Warum wir das extra erwähnen? - Wir wissen, dass das nicht überall so ist.
 

Euer Azubi-Alltag in der Tierklinik Hofheim

Ziele der Ausbildung
Laut Ausbildungsrahmenplan für Tiermedizinische Fachangestellte sollt Ihr in der Ausbildung folgende Fertigkeiten und Kenntnisse erlernen:

  • Ihr assistiert den Tierärzten/innen bei der Behandlung von Tieren und bei chirurgischen Eingriffen
  • Ihr betreut Tiere vor, während und nach einer Behandlung, fertigt Röntgenaufnahmen an, führt Laborarbeiten aus und kümmert Euch um Tiere auf der (Intensiv-)Station
  • Darüber hinaus sorgt Ihr für Hygiene in der Praxis, erlernt die Verwaltung einer tierärztlichen Apotheke und könnt bei Notfällen erste Hilfe leisten
  • Auch Verwaltungsarbeiten und die Organisation der Praxisabläufe gehören zu Euren Aufgaben: Ihr vergebt Termine, empfangt die Tierhalter/innen und ihre Tiere, dokumentiert Behandlungsabläufe für die Patientenakten sowie erbrachte Leistungen für die Abrechnung

Einarbeitungszeit
Während der siebenmonatigen Einarbeitungszeit arbeitet Ihr zunächst je 2 Monate auf der Station und in der Ambulanz. Danach lernt Ihr – für zunächst kürzere Zeiträume - die anderen Abteilungen kennen: OP, Kommunikation, Apotheke und Labor.

Je nach Schulabschluss und Alter variiert die Einarbeitung/Rotation. Zum Beispiel arbeiten unsere ganz jungen Auszubildenden länger in einer Abteilung als andere bevor sie in die nächste wechseln. Wir passen die Ausbildung so an die individuellen Vorgaben unserer Auszubildenden an. In jeder Abteilung steht Euch mindestens ein/e Ausbilder/in mit Ada-Schein (Ausbildereignungsschein IHK) unterstützend zur Seite. Insgesamt haben 13 Tiermedizinische Fachangestellte und andere Kolleg/innen im Haus diese Qualifikation erworben.

Rotierendes Ausbildungssystem
Nach der siebenmonatigen Einarbeitungszeit werden in einem regelmäßig wiederkehrenden Rhythmus alle Abteilungen erneut durchlaufen. Immer 12 Azubis arbeiten in diesem Rotationssystem, die übrigen in der Einarbeitungsphase. Während in der Anfangszeit das Hauptaugenmerk auf einfachen Tätigkeiten liegt, kommen mit jeder Rotation neue Aufgaben bzw. Lerninhalte hinzu. Gemäß der Devise „vom Einfachen zum Schwierigen“ bauen wir Euer Wissen und Eure Fertigkeiten nach und nach auf. So kommen ab dem zweiten Ausbildungsjahr auch andere Abteilungen, z.B. die Radiologie, hinzu. Um sicher zu sein, dass Ihr fit für den Wechsel in eine andere Abteilung seid, überprüfen wir Eure neuerlernten Fähigkeiten immer mit einer kleinen „Prüfung“.

Dienste
Unsere Auszubildenden nehmen natürlich auch am Wochenenddienst teil. Im ersten Ausbildungsjahr begleitet Ihr eine/n Tiermedizinische/n Fachangestellten, ab dem 2. Ausbildungsjahr unterstützt ihr uns eigenständig auf der Station, ab dem 3. Ausbildungsjahr in der Notfallambulanz.

Unterstützung
Jede/r Auszubildende erhält eine Patin/einen Paten, der ihn in der Ausbildung unterstützt und für Fragen offen ist. Dabei handelt es sich immer um ausgelernte Tiermedizinische Fachangestellte. In Eurem individuellen Ausbildungsplan sind alle zu vermittelnden Inhalte pro Abteilung aufgeführt. Der Ausbildungsnachweis und die Ausbildungspläne werden von Euch sorgfältig geführt und dem Ausbilder regelmäßig zur Kontrolle vorgelegt.

Fortbildung in der Ausbildung

Unsere Auszubildenden nehmen regelmäßig an internen Fortbildungen teil, die unsere Tiermedizinischen Fachangestellten und Tierärzte für Euch vorbereiten. Unter dem Motto „Azubi für Azubis“ bereiten auch unsere Auszubildende Themen auf und stellen diese den anderen Azubis vor.


Und sonst?

Wir trauen unseren Auszubildenden etwas zu! Deshalb dürft Ihr jedes Jahr unseren Betriebsausflug bzw. unser Sommerfest planen und den Tag im Team organisieren. Ideen sammeln, Angebote einholen und auswerten, Vorschläge präsentieren und die Detailplanung und Organisation am Tag selbst liegen voll in Eurer Hand. Das ist euer Tag!  Ob Geocaching, Lasertag, Schnitzeljagd, Kanufahren, Kletterpark oder Bogenschießen – wir hatten schon viele tolle Tage von und mit Euch!


Fertig mit der Ausbildung – und jetzt?

Unser Wunsch und Ziel ist eine langfristige Zusammenarbeit mit Euch. Wenn Ihr also gerne mit uns arbeitet, und uns das auch zeigt – dann steht nach der Ausbildung einer Übernahme für eine TFA-Stelle nichts im Wege! Wir suchen immer neue Mitarbeiter/innen!

Aus diesem Grund sei eine kleine Anmerkung erlaubt, die sich vor allem an Abiturientinnen und Abiturienten mit Ambitionen auf ein Tiermedizinstudium richtet: In der Regel seid Ihr tolle Azubis und lernt schnell und viel. Aber: Ihr verlasst uns nach kürzester Zeit. Wir aber haben massiv mit dem Fachkräftemangel bei den Tiermedizinischen Fachangestellten zu kämpfen. TFA ist ein toller Beruf, in dem man sich verwirklichen kann und der eine echte Perspektive hat. Wir bilden aus mit dem Ziel, dass der frischgebackene TFA auch in der Zukunft seinen Beruf ausübt. Daher vergeben wir die Plätze bevorzugt an Bewerber/innen, die langfristig in diesem Bereich arbeiten wollen. Wenn du also Tiermedizin studieren möchtest…. sind wir für ein faires, offenes Wort sehr dankbar!


Wie kann ich mich bewerben?

Wir freuen uns auf Bewerbungen von Hauptschülern, Realschülern, Abiturienten und Interessenten mit anderen Schulabschlüssen - auch unter 18 Jahren!

Das Auswahlverfahren für den Ausbildungsbeginn 1.2.2020 oder 1.8.2020 beginnt im Herbst 2019. Eure Bewerbungen nehmen wir gerne ab August 2019 entgegen. Bitte sendet diese an bewerbung(at)tierklinik-hofheim.de

Unser Auswahlverfahren besteht aus zwei Stufen:
1. einem Vorstellungsgespräch mit Klinikführung und einem kleinen schriftlichen Test
In diesem Vorstellungsgespräch wollen wir dich und deine Motivation, bei uns zu arbeiten, kennenlernen.

2. einem Probearbeiten im Rahmen eines Kurzpraktikums mit einer Dauer von 3 bis 5 Tagen
Hier ist uns wichtig, dass Du die Gelegenheit erhältst, in alle 3 Hauptausbildungsabteilungen (OP, Ambulanz, Station) hinein zu schnuppern. Du sollst herausfinden, ob Du Dich in unserem Team wohlfühlst und Dir zutraust, mit uns zu arbeiten. Natürlich wollen wir Dich bei der Gelegenheit auch noch besser kennenlernen.

Die Auswahl fällt uns bei den vielen Bewerbungen nicht immer leicht. Was wir gerne sehen:

  • Hast Du Dich schon mal mit dem Beruf auseinandergesetzt? Hast Du vielleicht ein Praktikum im Bereich Tiermedizinische Fachangestellte/Tierpflege absolviert (Praktikumsnachweise und/oder -beurteilungen bitte beilegen)?
  • Hast Du Hobbys und/oder engagierst Dich beispielsweise in Vereinen?
  • Achte darauf, dass Dein Lebenslauf keine Lücken hat! Schreib uns einfach, was Du gemacht hast bisher.
  • Schulnoten sind nicht unwichtig - aber auch nicht das wichtigste Kriterium
  • wichtig ist uns ein/e motivierte/r Auszubildende/r, der bereit ist zu lernen und gerne mit uns und unseren tierischen Patienten arbeitet

WIR FREUEN UNS AUF EUCH!

Ihr Browser ist veraltet!!!

Leider kann die Seite mit Ihrem Browser nicht optimal dargestellt werden

Bitte laden Sie die aktuelle Version von Chrome oder Firefox herunter.