Sprechzeiten: Mo-Fr: 8-18 Uhr.
Notfälle jederzeit.
Telefon: Mo 8 Uhr - Fr 19 Uhr.
06192 - 290 290

Wichtige Informationen zum NOTDIENST in der Tierklinik Hofheim

Liebe Tierbesitzerin, lieber Tierbesitzer,

Sie möchten den Notdienst der Tierklinik Hofheim außerhalb unserer regulären Öffnungszeiten besuchen. Bitte beachten Sie, dass wir momentan nur für lebensbedrohlich erkrankte Notfallpatienten geöffnet haben.

Wir weisen darauf hin, dass unser Notdienst extrem stark frequentiert wird und wir uns nur um „echte“ Notfälle zeitnah kümmern können. Weniger schwer erkrankte Tiere müssen mit Wartezeiten von 4-6 Stunden rechnen.

Im Notdienst ist immer nur eine Erstversorgung des Patienten möglich, weitere Abklärungen erfolgen, so medizinisch vertretbar, immer in der regulären Sprechstunde oder im Rahmen eines stationären Aufenthalts Ihres Tieres.

Der Kostensatz im Notdienst ist signifikant höher als zu normalen Sprechzeiten!

Bitte wägen Sie daher unbedingt folgende Punkte ab, bevor Sie sich auf den Weg machen:

  • Handelt es sich bei Ihrem Tier wirklich um einen lebensbedrohlichen Notfall?
  • Welche Praxis in Ihrer Nähe nimmt heute am sogenannten „Tierärztlichen Ringnotdienst“ teil und ist dienstbereit? Bitte informieren Sie sich in der Tagespresse oder in Ihrer Tierarztpraxis.
  • Informieren Sie sich bei den anderen Tierkliniken der Region über deren Auslastung und momentane Wartezeiten!
  • Weniger schwer erkrankte Tiere müssen wir im Zweifel an andere Praxen oder Kliniken verweisen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Das Team der Tierklinik Hofheim

Augen auf beim Welpenkauf!

Während der Corona-Pandemie ist die Nachfrage nach Welpen so hoch wie selten und viele Interessenten sind enttäuscht, weil Züchter keine jungen Hunde mehr anzubieten haben. Oft wird dann nach Alternativen im Internet oder jenseits der deutschen Grenzen gesucht.

Wir möchten an dieser Stelle eindringlich davor warnen, Hunde zu übernehmen, deren Herkunft nicht bekannt ist. Viel zu viele Tiere werden im Moment zu jung abgegeben und sind nicht oder nicht ausreichend geimpft, was sie extrem anfällig für eine ganze Reihe von Erkrankungen macht.

Warum schreiben wir das? Leider häufen sich im Moment die Fälle solcher schwerkranker Welpen auf unserer Station. Das Ende dieser Geschichten ist leider oft sehr traurig, so dass die vermeintliche Weihnachtsfreude in großes Leid für Mensch und Tier umschlägt!

Seien Sie daher bitte wachsam! Ein vertrauenswürdiger Züchter gibt Welpen frühestens mit 8 Wochen ab, erlaubt einen Blick ins "Kinderzimmer", zeigt Ihnen die Elterntiere und die Geschwister, die gut sozialisiert sein und mit Familienanschluss leben sollten! Ersparen Sie den Tieren und sich selbst so viele Sorgen und Nöte!

Ihr Browser ist veraltet!!!

Leider kann die Seite mit Ihrem Browser nicht optimal dargestellt werden

Bitte laden Sie die aktuelle Version von Chrome oder Firefox herunter.