Sprechzeiten: Mo-Fr: 8-18 Uhr.
Notfälle jederzeit.
Telefon: Mo 8 Uhr - Fr 19 Uhr.
06192 - 290 290

Wichtige Informationen zum NOTDIENST in der Tierklinik Hofheim

Liebe Tierbesitzerin, lieber Tierbesitzer,

Sie möchten den Notdienst der Tierklinik Hofheim außerhalb unserer regulären Öffnungszeiten besuchen. Bitte beachten Sie, dass wir momentan nur für lebensbedrohlich erkrankte Notfallpatienten geöffnet haben.

Wir weisen darauf hin, dass unser Notdienst extrem stark frequentiert wird und wir uns nur um „echte“ Notfälle zeitnah kümmern können. Weniger schwer erkrankte Tiere müssen mit Wartezeiten von 4-6 Stunden rechnen.

Neu: Auf der Internetseite der Landestierärztekammer Hessen finden Sie dienstbereite Praxen und Kliniken in Ihrer Nähe. Diese Liste ist momentan im Aufbau. Auch im Raum Offenbach und in Darmstadt und Umgebung gibt es neuerdings wieder einen tierärztlichen Notdienstring.

Im Notdienst ist immer nur eine Erstversorgung des Patienten möglich, weitere Abklärungen erfolgen, so medizinisch vertretbar, immer in der regulären Sprechstunde oder im Rahmen eines stationären Aufenthalts Ihres Tieres.

Der Kostensatz im Notdienst ist signifikant höher als zu normalen Sprechzeiten!

Bitte wägen Sie daher unbedingt folgende Punkte ab, bevor Sie sich auf den Weg machen:

  • Handelt es sich bei Ihrem Tier wirklich um einen lebensbedrohlichen Notfall?
  • Welche Praxis in Ihrer Nähe nimmt heute am sogenannten „Tierärztlichen Ringnotdienst“ teil und ist dienstbereit? Bitte informieren Sie sich in der Tagespresse oder in Ihrer Tierarztpraxis.
  • Informieren Sie sich bei den anderen Tierkliniken der Region über deren Auslastung und momentane Wartezeiten!
  • Weniger schwer erkrankte Tiere müssen wir im Zweifel an andere Praxen oder Kliniken verweisen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Das Team der Tierklinik Hofheim

Computertomographie für Anwender, Aufbaukurs

03.02.2012 - 04.02.2012; Eickemeyer, Tuttlingen; Dr. Markus Tassani-Prell, Univ.-Doz. Dr. Wolfgang Henninger

An beiden Tagen geben die Seminarleiter kurze Einführungen zur CT-Bildanalyse am Kopf bzw. an der Wirbelsäule; danach sind die Teilnehmer gefordert, selbständig oder zu zweit am PC die klinischen Fälle in Form eines Workshops aufzuarbeiten; die Seminarleiter pendeln während des Workshops zwischen den Tischen und stehen für Fragen unmittelbar zur Verfügung.
Am Ende des Tages ist eine gemeinsame Diskussionsrunde geplant, bei welcher von den Teilnehmern selbst mitgebrachte Fälle herzlich willkommen sind.


Was Sie lernen werden:
CT-Bildinterpretation Kopf:

  • Erkrankungen des Gehirns, Missbildungen, Zeichen der Otitis externa, media, interna
  • Erkrankungen der Nase und der Nebenhöhlen (Rhinitis/Sinusitis, Neoplasie, Fremdkörper, Traumen)
  • Erkrankungen des Kiefers


CT-Bildinterpretation Wirbelsäule:

  • Alles zum Thema Bandscheibenvorfall
  • Andere kompressive Erkrankungen am Rückenmark
  • Erkrankungen der Cauda equina
  • Kennzeichen eines Nervwurzeltumors
  • Degenerative Myelopathie
  • Traumatische Insulte
  • Seltenere Veränderungen wie Fremdsubstrat-Abszess

Ihr Browser ist veraltet!!!

Leider kann die Seite mit Ihrem Browser nicht optimal dargestellt werden

Bitte laden Sie die aktuelle Version von Chrome oder Firefox herunter.