Das Labor in der Tierklinik Hofheim

Wir verfügen über modernste Analysegeräte, um gewonnenes Probenmaterial sofort im Haus selbst untersuchen zu können. Das erspart vor allem bei kritisch erkrankten Patienten Zeit und ermöglicht eine schnellere Diagnosestellung. Wir können Blut-, Urin- und Kotproben, sowie Liquor cerebrosinalis (Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit) und zytologische Proben direkt analysieren. Für einige Spezialuntersuchungen nutzen wir einen täglichen Express-Kurierdienst, der die Proben in ein Fremdlabor bringt. Auch histologische Proben werden in einem Fremdlabor untersucht.

Folgende Geräte stehen zur Verfügung:

  • Ein Trockenchemiegerät
  • Ein Hämatologiegerät
  • Ein Blutgasanalysegerät
  • Ein Gerät zur Überprüfung der Blutgerinnung
  • Eine Zytozentrifuge mit zugehöriger Färbebank
  • Ein modernes Multiviewingmikroskop


Das Labor ist täglich und rund um die Uhr besetzt. Speziell geschulte Tierärztliche Fachangestellte übernehmen die Bedienung, tägliche Wartung und Reinigung der Geräte und die Aufarbeitung der Proben sowie die Qualitätskontrolle. Die Leitung des Labors obliegt Lena Fey. Auch alle Auszubildenden werden in das Handling der Maschinen eingewiesen. Pro Woche bearbeiten wir etwa 300 bis 400 Proben. Einige Spezialuntersuchungen werden von Partnerlaboren durchgeführt. Die meisten Proben senden wir an das Labor Biocontrol, auch IDEXX und Alomed haben sich als zuverlässige Partner erwiesen.

Sprechzeiten

Termine in unseren Sprechzeiten zwischen 8 und 18 Uhr vereinbaren Sie bitte unter Telefon 06192/290-290

24h Notfallbereitschaft

Sie erreichen uns in dringenden medizinischen Notfällen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 06192/290-290

Telefon

Telefon: 06192/290-290
Telefax: 06192/290-299