10.01.2017

"Emma" ist unsere Patientin des Monats

Kleine Dackeldame nach schwersten Verletzungen wieder munter!

„Emma“ ist eine zweijährige Dackeldame, die einen schweren Autounfall erlitten hatte. Von einer anderen Klinik überwiesen, wurde sie bei sehr schlechtem Allgemeinbefinden im Notdienst vorgestellt. Es waren multiple Beckenfrakturen diagnostiziert werden, zudem bestand der Verdacht auf einen Pneumothorax (freie Luft im Thorax) und einen hohen Blutverlust durch innere Blutungen.

Bei den weiteren Untersuchungen konnten ein mittelgradiger Pneumothorax und Thoraxerguss, sowie eine ausgedehnte Gasansammlung im Halsbereich um die Trachea und in der Unterhaut festgestellt werden. Im Bauchraum hatte sich freie Flüssigkeit angesammelt, die von einer Harnblasenruptur herrührte. Darmbeinsäule und Darmbeinschaufel waren gebrochen und zudem lag eine Beckenbodenfraktur mit Bauchdeckenabriss vor.

Bei sehr vorsichtiger Prognose wurde zunächst die Harnblase verschlossen und der Bauchdeckenabriss chirurgisch versorgt. Nach einigen Tagen Intensivtherapie, an denen „Emma“ auch Bluttransfusionen erhalten musste, war sie so weit stabil, dass auch die Beckenfrakturen versorgt werden konnten.

„Emma“ erholte sich schnell und war bald wieder sehr wuselig und fröhlich. Schwer für sie als jungen lebhaften Hund war die lange Zeit der Ruhighaltung, bis sie sich wieder normal bewegen durfte. Wir wünschen ihr und ihren tapferen Besitzern für die Zukunft alles Gute!

Zum vorherigen Patienten des Monats.



 
Sprechzeiten

Termine in unseren Sprechzeiten zwischen 8 und 18 Uhr vereinbaren Sie bitte unter Telefon 06192/290-290

24h Notfallbereitschaft

Sie erreichen uns in dringenden medizinischen Notfällen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 06192/290-290

Telefon

Telefon: 06192/290-290
Telefax: 06192/290-299