08.10.2015

"Ira" ist unsere Patientin des Monats

Nach mehreren schweren Operationen kann "Ira" wieder laufen

Die 6-jährige „Ira“ hatte eine Autounfall erlitten, in Folge dessen sie sich eine traumatische Kniegelenks- und offene Sprunggelenksluxation mit schwersten Weichteilverletzungen zugezogen hatte. Nach Erstversorgung beim Haustierarzt wurde sie zu uns zur chirurgischen Versorgung überwiesen.

Bei der CT-Diagnostik und in der Operation zeigte sich, dass am Knie beide Kreuzbänder sowie das innere Seitenband komplett gerissen waren, auch die umliegenden Muskeln waren schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Hier wurde das Seitenband ersetzt und der Kreuzbandriss durch einen seitlichen Fadenzügel versorgt. Außerdem war die Stabilisation des Gelenks durch einen sogenannten Fixateur externe (sh. Bild) notwendig.

Auch am Sprunggelenk waren schwerste Ablederungsverletzungen entstanden, auch die Knochen war beim Unfall regelrecht abgeschliffen worden und lagen frei. Auch dieses Gelenk musste mit einem Fixateur externe versorgt werden, später wurde noch eine Stabilisation des Gelenks durch einen Seitenbandersatz nötig.

Aufgrund der Schwere der Verletzung und der ungewissen Prognose stand auch eine Amputation der Gliedmaße zur Debatte. Diese kam für die Besitzer allerdings nie in Frage. Sie gingen mit „Ira“ unbeirrt den schweren Weg durch mehrere Operationen – mit Erfolg. Heute, knapp 5 Monate nach dem Unfall kann Ira wieder nur noch mit Hilfe eines leichten Stützverbandes gut laufen.

Wir wünschen dieser großartigen Kämpferin weiterhin von Herzen gute Besserung!

Zum vorherigen Patienten des Monats.



 
Sprechzeiten

Termine in unseren Sprechzeiten zwischen 8 und 18 Uhr vereinbaren Sie bitte unter Telefon 06192/290-290

24h Notfallbereitschaft

Sie erreichen uns in dringenden medizinischen Notfällen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 06192/290-290

Telefon

Telefon: 06192/290-290
Telefax: 06192/290-299