Sprechzeiten: Mo-Fr: 8-18 Uhr. Notfälle jederzeit.06192 - 290 290

Dendritische Zelltherapie-Studie „Hämangiosarkom der Milz beim Hund“

In der Tierklinik Hofheim läuft derzeit eine Studie in Zusammenarbeit mit PetBioCell über die Wirksamkeit einer Immuntherapie (dendritischen Zelltherapie) beim Hämangiosarkom des Hundes.

Die Firma PetBioCell hat ein Verfahren entwickelt, welches dendritische Zellen aus dem Blut der Patienten anzüchtet und anschließend diese intradermal impft. Durch die Anregung des Immunsystems soll der Körper selbstständig gegen das Tumorgewebe arbeiten.

Bislang gibt es für diese Methode keinen wissenschaftlich gesicherten Wirkungsnachweis. Aus diesem Grund führen wir eine sog. placebokontrollierte Doppel-Blind-Studie durch, bei der die Hälfte der Patienten nur ein Placebo (Kochsalzlösung), während die andere Hälfte das Präparat erhält. Die Zulosung des Impfstoffes erfolgt zufällig.

Einschlusskriterien für die Teilnahme an der Studie sind:

  1. Hund mit Hämangiosarkom der Milz innerhalb 2 Wochen nach Entfernung der Milz
  2. Intra OP keine Hinweise auf Metastasen
  3. Keine Vollbluttransfusion vor der ersten Blutentnahme
  4. Keine Behandlung mit Chemotherapeutika

Bei der Erstuntersuchung erfolgt ein Metastasenscreening (Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes, Röntgen des Brustkorbes) sowie eine Blutuntersuchung. Anschließend erfolgt die Blutentnahme für die Gewinnung der dendritischen Zellen. Nach 9 Tagen erfolgt dann die Impfung des Patienten.

Danach erfolgen initial monatlich, anschließend alle 3 Monaten weitere Impfungen, Ultraschalluntersuchungen, Röntgenbilder und Blutkontrollen.

Die Kosten für die Untersuchungen, die in Verbindung mit der Studie stehen, sowie der Impfstoff werden übernommen.

Bei Interesse bzw. weiteren Fragen können Sie sich gerne an die Abteilung der Onkologie in unserer Tierklinik wenden.

Ihr Browser ist veraltet!!!

Leider kann die Seite mit Ihrem Browser nicht optimal dargestellt werden

Bitte laden Sie die aktuelle Version von Chrome oder Firefox herunter.