Weiterbildung für Assistenzärzte in der Tierklinik Hofheim

Dr. Lisanne Willimzig und Dr. Hans-Ulrich Kosfeld bei der gemeinsamen Untersuchung eines Patienten.

Wir bieten für junge Kolleginnen und Kollegen 19 Assistentenstellen in einem klinischen Rotationssystem. Diese Stellen sind auf vier Jahre begrenzt und sollen mit der Prüfung zum/r Fachtierarzt/ärztin für Kleintiere abgeschlossen werden. Auch die Weiterbildungsermächtigungen zum/r Fachtierarzt/ärztin für Chirurgie, Radiologie und Innere Medizin der Kleintiere sind vorhanden, allerdings erfolgt diese Ausbildung in der Regel nicht im Rahmen des vierjährigen Rotationsprogramms.

Die Struktur der vierjährigen Ausbildung ist angelehnt an universitäre Internship- und Residency-Programme. Die Assistenten durchlaufen in wöchentlichen Wechsel die Arbeitsbereiche Intensivstation, OP, Anästhesie, Ambulanz und Notfall- und Intensivmedizin. Sie arbeiten in allen Bereichen unter Supervision und Anleitung der bereichsleitenden Tierärzte. Ein Assistent hat jeweils die Möglichkeit, ohne primäre Patientenverantwortung mit einem der Fachspezialisten zu arbeiten, um sich intensiv fortzubilden. Ein weiterer Kollege übernimmt wochenweise den Nachtdienst. Hier sind, wie im Wochenenddienst auch, immer mehrere Fachärzte im Hintergrund erreichbar, um jedes Krankheitsbild kompetent behandeln zu können.

Von enormer Wichtigkeit ist neben der praktischen Ausbildung im Arbeitsalltag die kontinuierliche Weiterbildung aller Ärzte. Regelmäßige Teilnahme an nationalen und internationalen Tagungen ist für jeden Kollegen verpflichtend. Des Weiteren gibt es eine Reihe von in-house Fortbildungen: Täglich findet von 8:00 - 9:00 Uhr eine Stations- und Röntgenvisite statt, an der alle Ärzte teilnehmen. Hier stellen die Ärzte ihre Fälle und Röntgenbefunde vor, die dann im Plenum besprochen werden. In regelmäßigen Abständen finden morgens Vorträge von erfahrenen Kollegen statt.

Jeder Assistent erarbeitet in seiner Weiterbildungszeit eine wissenschaftliche Arbeit, die als Publikation in einer Fachzeitschrift oder als Vortrag auf einer nationalen Tagung zur Veröffentlichung kommen soll.

Wenn Sie Interesse an einer Assistentenstelle bei uns haben, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Es werden regelmäßig Stellen ausgeschrieben (siehe „Jobs“), wir nehmen aber auch gerne ihre Initiativbewerbung zu Händen Frau Manuela Tuzon entgegen.

Sprechzeiten

Termine in unseren Sprechzeiten zwischen 8 und 18 Uhr vereinbaren Sie bitte unter Telefon 06192/290-290

24h Notfallbereitschaft

Sie erreichen uns in dringenden medizinischen Notfällen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 06192/290-290

Telefon

Telefon: 06192/290-290
Telefax: 06192/290-299