Magnetresonanztomographie, MRT bei Hund und Katze

Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist ein Schnittbildverfahren. Die Magnetresonanztomographie arbeitet im Gegensatz zur Computertomographie nicht mit Röntgenstrahlung sondern mit einem Magnetfeld und Hochfrequenzimpulsen. Je nach Einsatz der Hochfrequenzimpulse werden die verschiedenen Gewebe des Körpers in der Magnetresonanztomographie unterschiedlich dargestellt. Die Magnetresonanztomographie erreicht daher einen sehr guten Weichteilkontrast. Aufgrund der Dauer dieser Untersuchung, kann diese bei Hunden und Katzen nur in Narkose durchgeführt werden.


Sprechzeiten

Termine in unseren Sprechzeiten zwischen 8 und 18 Uhr vereinbaren Sie bitte unter Telefon 06192/290-290

24h Notfallbereitschaft

Sie erreichen uns in dringenden medizinischen Notfällen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 06192/290-290

Telefon

Telefon: 06192/290-290
Telefax: 06192/290-299