Milztumor beim Hund

Als Milztumor wird eine Umfangsvermehrung in der Milz bezeichnet. Bösartige Milztumoren werden beim Hund häufig diagnostiziert. In der Regel handelt es sich hierbei um Hämangiosarkome, die von der Innenauskleidung der Blutgefäße ausgehen und eine hohe Metastasierungsneigung besitzen. Besonders häufig erkranken Schäferhunde an dieser Art von Milztumor. Therapie der Wahl bei einem Milztumor ist die Entfernung der Milz mit anschließender Chemotherapie. Katzen erkranken selten an einem Milztumor.


Sprechzeiten

Termine in unseren Sprechzeiten zwischen 8 und 18 Uhr vereinbaren Sie bitte unter Telefon 06192/290-290

24h Notfallbereitschaft

Sie erreichen uns in dringenden medizinischen Notfällen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 06192/290-290

Telefon

Telefon: 06192/290-290
Telefax: 06192/290-299