Brachycephalensyndrom

Das Brachycephalensyndrom ist eine Erkrankung der brachycephalen (= kurzköpfigen) Hunderassen, wie zum Beispiel Französische Bulldogge, Mops, Pekinese, etc. Das Brachycephalensyndrom ist durch fünf Hauptkomponenten gekennzeichnet: zu enge Nasenlöcher (stenotische Nares), abnormal gestaltete Nasenmuscheln, ein zu langes Gaumensegel, einen zu kleinen Kehlkopf mit zu geringem Durchmesser der Luftröhre und einen Kollaps des Kehlkopfes. Eine ursächliche Heilung ist beim Brachycephalensyndrom nicht möglich. Die körperlichen Beschwerden, die durch das Brachycephalensyndrom entstehen, können chirurgisch gelindert werden.


Sprechzeiten

Termine in unseren Sprechzeiten zwischen 8 und 18 Uhr vereinbaren Sie bitte unter Telefon 06192/290-290

24h Notfallbereitschaft

Sie erreichen uns in dringenden medizinischen Notfällen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 06192/290-290

Telefon

Telefon: 06192/290-290
Telefax: 06192/290-299