23.05.2016

"Twister" ist unsere Patientin des Monats

Erfolgreiche Reanimation trotz 12 Minuten Herzstillstand

„Twister“ ist eine 13-jährige Katze, die sich eigentlich bester Gesundheit erfreut. An einem der letzten Wochenenden aber kam sie durch die Wohnungstür und brach vor den Augen der Besitzer tot zusammen. Die geschockte Tierhalterin reagierte sofort, machte Herzmassage und raste los. Nach wenigen Minuten in der Klinik angekommen, war „Twister“ ohne Herzschlag, ohne Atmungsaktivität und mit dunkelblauen Schleimhäuten infolge des Sauerstoffmangels.

Sofort eingeleitete Wiederbelebungsmaßnahmen waren erfolgreich – die Katze kam ins Leben zurück. Nun begann ein banges Warten, ob sich der kleine Körper erholen würde. Schon nach 1 Stunde tolerierte „Twister“ keine künstliche Beatmung mehr und fing an, selbständig aus der Sauerstoffmaske zu atmen. Heftige Herzrhythmusstörungen nach der Reanimation beruhigten sich. Am selben Abend konnte sie in ihrer Box wackelig stehen. Und ging am nächsten Tag, noch etwas geschafft, aber sehr hungrig nach Hause. Mittlerweile fängt sie wieder Mäuse und führt ein „ganz normales“ Katzenleben. Der Grund für ihren Zusammenbruch bleibt im Verborgenen – selbst nach umfangreichen Untersuchungen konnte keine körperliche Ursache gefunden werden.

Eine auch für uns außergewöhnliche Geschichte – die lehrt, dass der Versuch auch in scheinbar aussichtslosen Fällen immer lohnt. „Twisters“ Gehirn war über 10 Minuten nicht mit Sauerstoff versorgt und es sind keine Folgeschäden geblieben. Wir wünschen ihr noch ein langes gesundes Katzenleben!

Zum vorherigen Patienten des Monats.



 
Sprechzeiten

Termine in unseren Sprechzeiten zwischen 8 und 18 Uhr vereinbaren Sie bitte unter Telefon 06192/290-290

24h Notfallbereitschaft

Sie erreichen uns in dringenden medizinischen Notfällen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 06192/290-290

Telefon

Telefon: 06192/290-290
Telefax: 06192/290-299