02.12.2013

Patient des Monats

"Hatari" war für viele Tage Sorgenkind und einer der Lieblingspatienten der Intensivstation

Der Gordon Setter "Hatari" wurde am 12. November in unserer Klinik vorgestellt. Seit einem Auslandsaufenthalt 4 Wochen zuvor wirkte er zunehmend krank und zeigte eine sich verschlechternde Atmung, hohes Fieber sowie Bluthusten.

Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass "Hatari" einen massiven Pneumothorax (freie Luft im Brustkorb) hatte. In einer schweren Operation wurde der Brustkorb von "Hatari" eröffnet und ein Teil der Lunge entfernt. Dieser Lungenanteil wies eine blasige Veränderung mit einer Blutung auf und war "undicht". Hierdurch konnte Luft aus der Lunge in den Brustkorb austreten.

Anschließend an die Operation wurde "Hatari" insgesamt 10 Tage lang auf der Intensivstation der Klinik betreut. Am 22. November konnte er endlich zur weiteren Pflege nach Hause entlassen werden. In dieser langen Zeit ist uns der tapfere und liebe, geduldige Hund "Hatari" sehr ans Herz gewachsen.

Ganz über den Berg ist "Hatari" noch nicht. Er braucht noch viel Ruhe und einige Medikamente, wird aber mit der Pflege der Besitzer schnell wieder fit werden . Auch wir drücken Dir weiter ganz fest die Daumen!

 

Zum vorherigen Patienten des Monats.



 
Sprechzeiten

Termine in unseren Sprechzeiten zwischen 8 und 18 Uhr vereinbaren Sie bitte unter Telefon 06192/290-290

24h Notfallbereitschaft

Sie erreichen uns in dringenden medizinischen Notfällen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 06192/290-290

Telefon

Telefon: 06192/290-290
Telefax: 06192/290-299