04.07.2013

"Maia" - unsere Patientin des Monats Juni

Im Februar begann "Maia" plötzlich, stark und häufig zu niesen, wobei auch zunehmend Blut aus der Nase floss.

Schließlich wurde bei Ihr ein Tumor der Nasenhöhle entdeckt. Da "Maia" mit ihren 5 Jahren noch lange kein alter Hund ist, entschlossen sich die Besitzer nach dieser Krebsdiagnose mit "Maia" zu kämpfen und sie  zur Behandlung des Tumors in die Klinik zu bringen:

Nun begann eine lange und anstrengende Zeit, in der "Maia" 3 Wochen lang jeden Tag von Montag bis Freitag bestrahlt wurde. Hierfür musste sie jeden Tag in eine kurze Narkose gelegt werden.

Unter der Woche blieb sie stationär - am Wochenende konnte sie nach Hause. "Maia" war in dieser Zeit eine vorbildliche Patientin und hat durch ihr liebe Art die Helfer und Ärzte der Station und der ganzen Klinik verzaubert.
 
Knapp 1 Monat nach Beendigung der Strahlentherapie erfolgt schließlich noch eine Operation, bei der die durch die Bestrahlung deutlich geschrumpfte Tumormasse chirurgisch aus der Nase entfernt wurde. Wenn erst einmal die Operationsnaht abgeheilt ist, erinnert hoffentlich nur noch die nackte Haut um die Augen an die Krebserkrankung.

 

Zum vorherigen Patienten des Monats.



 
Sprechzeiten

Termine in unseren Sprechzeiten zwischen 8 und 18 Uhr vereinbaren Sie bitte unter Telefon 06192/290-290

24h Notfallbereitschaft

Sie erreichen uns in dringenden medizinischen Notfällen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 06192/290-290

Telefon

Telefon: 06192/290-290
Telefax: 06192/290-299