06.06.2013

"Hucky" - Patient des Monats Mai

"Hucky" im Garten der Tierklinik.

Nach drei schweren Operationen ist "Huckys" Bein gerettet.

„Hucky“ wurde am Freitag, den 26.April 2013, mit einer älteren Verletzung an der rechten Hintergliedmaße nach einem Autounfall vorgestellt. Die andernorts durchgeführte Erstversorgung hatte  leider zu keiner zufriedenstellenden Heilung geführt.

Da bei „Hucky“ eine sehr umfangreiche Verletzung der Haut, des Hauptballens und des Bindegewebes vorlag, standen die Besitzer vor einer schwierigen Entscheidung: entweder mit mehreren aufwändigen Operationen und langwieriger Heilungsphase zu versuchen, die Pfote zu erhalten – oder das Bein zu amputieren. Die Besitzer entschieden sich für die Erhaltung des Beines.

Eine erste Operation zur Auffrischung der Wunde und Abtragung von abgestorbenen Gewebe erfolgte bereits am Vorstellungstag. Gut zwei Wochen später wurde eine Hauttransplantation durchgeführt, um die Pfote wieder mit Haut zu decken. Hierzu wurde Haut aus dem Halsbereich entnommen und auf die Wunde an der Pfote verbracht. Als diese gut angeheilt war, fand wieder zwei Wochen später eine dritte Operation statt: hierbei wurde der bei dem Unfall zerstörte Hauptballen aus dem Ballen der 2. Zehe rekonstruiert, damit „Hucky“ nach Abheilung wieder gut Last aufnehmen kann.

Da „Hucky“ nach der Hauttransplantation streng ruhig gehalten werden musste, blieb er 16 Tage stationär bei uns in der Tierklinik. In dieser Zeit ist er uns so ans Herz gewachsen – vor allem der leitenden Tierarzthelferin der Intensivstation Saskia Best, bei der er häufig übernachten durfte – dass wir ihn zu unserem „Patient des Monats“ Mai wählten.



 
Sprechzeiten

Termine in unseren Sprechzeiten zwischen 8 und 18 Uhr vereinbaren Sie bitte unter Telefon 06192/290-290

24h Notfallbereitschaft

Sie erreichen uns in dringenden medizinischen Notfällen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 06192/290-290

Telefon

Telefon: 06192/290-290
Telefax: 06192/290-299